Seite auswählen

Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Trottoir, ist es nach der Rechtsauffassung der Stadt Zürich nicht.

Beim Gehsteig an der Stadtgrenze in Uitikon-Waldegg handelt es sich um ein entwidmetes Trottoir – einen gemeinsamen Rad-Fussweg. Aus Sicht des Fussgängervereins verletzt diese Auslegung des Gesetzes den Grundsatz, dass das Trottoir der Fussgängerin und dem Fussgänger exklusiv zusteht.